ÜBER MICH

Es war im Sommer 2004, als ich während der Prüfungsvorbereitung plötzlich anfing, mit links zu schreiben. Ich wunderte mich damals über diesen ungünstigen Zeitpunkt und hatte keine Ahnung, warum ich das so sehr wollte. Heute weiß ich, es war der erste Schritt auf meinem Weg zurück zu mir. Ich begann, mich ganz langsam und unbewusst meiner inneren Führung zu öffnen.

In den folgenden 15 Jahren erlebte ich mehrere schwere seelische Krisen und nahm psychotherapeutische Hilfe in Anspruch. Ich las eine Menge Fachbücher vor allem auf dem Gebiet der Psychologie und der Neurobiologie. Heute weiß ich, dass ich im Grunde davon angetrieben war, meine alten Wunden zu heilen und herauszufinden, wie man glückliche und gesunde Beziehungen führt. 


Natürlich war ich damals auch in meinen Liebesbeziehungen meistens unglücklich. Ich analysierte jeden meiner Partner, glaubte, ihre Probleme zu verstehen und zu wissen, was sie hätten ändern müssen. Ich verstand nicht, was sie mir über mich sagen wollten. Sie alle kamen in mein Leben, um mir zu zeigen, was in mir heilen wollte. Heute bin ich ihnen dankbar dafür.

Besonders tiefe Dankbarkeit empfinde ich für die gemeinsame Lebens- und Lernzeit mit meinem Ex-Ehemann, mit dem ich zwei wundervolle Jungs auf diese Welt gebracht habe.

Im Jahr 2016 erweckte ein Buch über die Begabung von Hochsensiblen die Idee in mir, als Beraterin zu arbeiten. Ohne lange zu überlegen, meldete ich mich für eine systemische Ausbildung an. Hier traf ich auf eine wundervolle Gruppe, in der ich neben dem systemischen Handwerk lernen durfte, dass es sich richtig gut anfühlen kann, Teil einer Gruppe zu sein, dass ich in einer Gruppe wachsen kann und dass meine Beiträge als wertvoll empfunden werden.


In dieser Zeit entdeckte ich eine weitere Gabe in mir: Meine bloße Präsenz - unabhängig von einer bestimmten Methode - ermöglicht es Menschen, in Kontakt mit ihren wahren Wünschen und Wunden zu kommen. 


2019 begann ich mit zwei Klientinnen als Coach zu arbeiten. Außerdem lebe ich meine zweite Leidenschaft - die Arbeit mit meiner Stimme -, im Sprecher-Ensemble von Deutschlandfunk Kultur.

Seit dem Spätsommer 2019 schreibe ich auch wieder mit rechts. Die schmerzvolle Umschulung auf die rechte Hand als Erstklässlerin war im Grunde ein Geschenk für mich. Dieses Erlebnis hat mich 15 Jahre später - im Sommer 2004 - dazu aufgerufen, zu meiner Linkshändigkeit zu stehen und das für mich so wichtige Schreiben endlich mit links zu tun. Meine männliche Ur-Energie wollte sich schreibend manifestieren. Mit der linken Hand schicke ich meine schöpferischen Impulse in die Welt. 


Die Verbannung meiner rechten Hand hat mir auf lange Sicht nicht gut getan. Immer wieder hatte ich gelesen, dass die linke Hand für Emotionalität steht, die rechte für Rationalität. Doch tatsächlich gilt dies nur, wenn die rechte Hand die dominante ist. Bei Linkshändern ist es genau umgekehrt: Da steht die rechte Hand für Emotionalität, für das Empfangen, für die weibliche Ur-Energie, weil sie die nicht-dominante Hand ist. Meiner rechten Hand das Schreiben wieder zu erlauben, bedeutet für mich, meine Weiblichkeit und damit meine Intuition noch ein Stück mehr zu leben.

Indem ich heute die Energien beider Hände schätze und nutze, kann ich mich selbst vollständig zum Ausdruck bringen. 

Die innere Arbeit geht übrigens auch nach 15 Jahren Heilungsweg weiter. Sie ist tägliche Praxis und eine Voraussetzung dafür, Ihnen einen möglichst reinen Raum zur Selbstentfaltung geben zu können.

Und wenn ich gerade mal nicht innere oder äußere Arbeit mache, liebe ich es, gut zu essen, zu singen und zu tanzen.

 
_N8B7840 01kl.jpg
 

BERUFLICHE QUALIFIKATIONEN

11/2019 - Grundausbildung zur Energieheilerin bei Sabine Steinbach


10/2017 - 10/2019 Ausbildung „Systemische Beratung / Prozessbegleitung“ am Institut für Systemische Impulse Berlin

10/2009 - 07/2010 Zusatzqualifikation Deutsch als Fremdsprache, Goethe-Institut Düsseldorf / Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


03/2006 - 02/2007 Volontariat, Leipziger Volkszeitung


10/2002 - 09/2009 Studium an der Universität Leipzig, Journalistik und Politikwissenschaft mit Abschluss Diplom

 

+49 179 23 61 390

©2019 Maria Maluna. Erstellt mit Wix.com